Nachbericht zur Busfahrt nach Fürth

Die Busfahrt nach Fürth war ein voller Erfolg! Endlich konnten wir wieder zusammen feiern, singen und unseren FC anfeuern. Wir hatten eine Menge Spaß und wir hoffen, ihr auch. Bereits ein paar Tage vor der Fahrt ging bei uns der Spaß los. Manchmal ist es gar nicht so einfach im Wilder Süden- Land Kölsch in geeigneten Größen und Verpackungen zu finden. Aber wir haben keine Mühen gescheut, für euch das Beste und wie wir zunächst dachten eine ausreichende Menge der leckersten Gerstensafts der Welt zu besorgen.

Der Weg auf der Hinfahrt führte uns von Mannheim über Heilbronn und Würzburg nach Fürth. Und hier war bereits absehbar, dass das kühle Nass gut lief. So mussten wir schon vor Spielbeginn unseren Parkplatz-Verkauf stoppen, damit wir euch auch auf der Rückfahrt noch versorgen konnten.

Das Alles motiviert uns natürlich in besonderem Maße, weitere Aktionen auf die Beine zu stellen. Es gibt zwei Veranstaltungen im Bereich des Wilder Süden, die wir dafür ins Auge gefasst haben: Das Spiel in Augsburg und der Saisonabschluss in Stuttgart.

Das Spiel in Augsburg ist leider noch nicht terminiert, wir planen aber in jedem Fall einen Bus von Mannheim über Heilbronn (oder Karlsruhe), Stuttgart und Ulm zum Spiel, unabhängig vom Termin. Die Temperaturen werden milder, so gehen wir unabhängig von der Terminierung von einem vollbesetzten Bus aus.

Don’t Stop Here

More To Explore

Nachbericht zur Busfahrt nach Fürth

Die Busfahrt nach Fürth war ein voller Erfolg! Endlich konnten wir wieder zusammen feiern, singen und unseren FC anfeuern. Wir hatten eine Menge Spaß und

Party ohne Ende – 30 Jahre Wilder Süden

Am Wochenende 15. bis 17. Oktober 2021 war es endlich so weit, unser runder Geburtstag konnte gebührend gefeiert werden. Das Fußballspiel unseres traditionsreichen FC bei

30 Jahre Wilder Süden – Kölsch Kultur Party

Endlich ist es so weit. Wir feiern das 30-jährige Bestehen unseres geliebten „Wilder Süden 1991 Fanclub 1. FC Köln“. Dafür haben wir uns besondere Dinge überlegt. Wir freuen uns über euer zahlreiches Erscheinen. Link zur Anmeldung findet ihr im Text.

Der „Wilder Süden“ im Zeichen des Ehrenamts und der Wohltätigkeit

Besonderen Wert legen wir bei „Wilder Süden“ auf Fairness und Gerechtigkeit. Deshalb versuchen wir immer, den Blick auch auf sozial oder gesellschaftlich Benachteiligte oder von einer schweren Krise oder Katastrophe beeinträchtige Menschen und Institutionen zu lenken. Hier möchten wir drei Beispiele aus der letzten Zeit stellvertretend für alle Aktivitäten unserer sehr engagierten Mitglieder vorstellen.

Gedanken zum FC-Vorstand und zum Dasein als Fan

Robin Loew-Albrecht äußert sich zur Debatte über die Führungskrise beim 1. FC Köln. Der Präsident des FC-Fanclubs „Wilder Süden“, der zu den mitgliederstärksten gehört, sorgt sich um die Zukunft seines Vereins und plädiert für mehr Miteinander, kritisiert die allgemeine Entwicklung im Fußball und bezieht Stellung zur Investorenthematik.